2014 unterstützten wir drei Initiativen, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen:

Die Holledauer Wald- & Naturschule

Der Erwerb vielseitiger Kompetenzen steht im Mittelpunkt der Holledauer Waldschule. Die Schule möchte einen Grundstein legen, der Kinder dazu befähigt, für sich selbst, für ihre Umwelt, für andere Lebewesen und für nachfolgende Generationen Verantwortung zu übernehmen. Die Sensibilisierung für ein bewusstes Handeln soll durch ökologische und soziale Erfahrungsräume geschaffen werden.

Träger der Waldschule ist der Holledauer Waldkindergarten, deren Vorsitzende  Edeltraud Melzl-Butz ist.

Der fächerübergreifende Unterricht ist an den bayerischen Grundschullehrplan angepasst. Er erfolgt in den Lernorten Wald und Bauernhof. Wenn schlechtes Wetter ist, stehen Räume der Grundschule Hohenthann zur Verfügung. Die Waldschule ist eine staatlich genehmigte Ersatzschule in freier Trägerschaft. Nach zwei Jahren kann sie die staatliche Anerkennung beantragen. Dann können die gleichen Prüfungen und Abschlüsse abgelegt werden wie an einer Regelschule.

 

 

 

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Nürnberg e.V.

Referat Migration und Integration

Weltweit sind so viele Menschen wie nie zuvor auf der Flucht. Bis Ende des Jahres 2014 wurden in Bayern 21.000 Asylbewerber erwartet. Wir habne mit dem zweiten Teil unserer Spende die Arbeit der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Nürnberg e.V./Referat Migration und Integration gerne unterstützt.

Silvia Schone, AWO Nürnberg, Beraterin Flüchtlingsunterkunft am Hafen:

„Die AWO berät und betreut Flüchtlinge in derzeit 2 (ab Januar 3) Flüchtlingsunterkünften mit jeweils ca. 60  Personen und mehrere dezentral untergebrachte Flüchtlinge.

Hier in der Unterkunft am Hafen handelt es sich bunt gemischt um junge Leute, Familien mit teils noch sehr kleinen Kindern und auch Alleinstehende und Ältere.

Das Geld ist gut angelegt, denn wir verwenden es direkt zur Unterstützung der Bewohner / Flüchtlinge. Beispielsweise als Beihilfen für Brillen oder Medikamente (denn es gibt viel, was vom Amt nicht gezahlt wird), zur Freizeitgestaltung (Museums-, Schwimmbad-, Tiergarteneintritt etc.), für Fahrkarten, für Kursmaterial für die ehrenamtlichen Deutschkurse, Unterstützung der ehrenamtlichen Aktivitäten und vieles mehr.“

 

Unsere BioRegionalen Fußballjungs

Seit einigen Jahren bereits begleiten wir unterstützend mit Sachspenden die Jugend-Fußballmannschaft des TSV Altomünster. Ganz im Gegenteil zu den immensen Summen, die im Fußballprofisport fließen, plagen die Freizeit-Vereine eher Geldsorgen. Deshalb freuen wir uns die wertvolle Vereinsarbeit unterstützen zu können.

2014 bekam die Mannschaft zu Weihnachten einen BioRegionalen Präsentationsanzug.