Von Beginn an unserer Firmengeschichte ist die Ökoring Handels GmbH geprägt von Mitarbeitern internationaler Herkunft, geprägt von der Toleranz und Solidarität, die automatisch tagtäglich geübt werden muss. Dieses interkulturelle Miteinander haben wir immer als eine Bereicherung empfunden.

Seit September 2015 beschäftigt der Ökoring inzwischen 5 Flüchtlinge aus Eritrea, Nigeria und dem Senegal.

Unsere Mitarbeiterin Gabriele Janscha war 2015 auf Mitarbeitersuche und kam dabei in Kontakt mit ehrenamtlichen Betreuern von Flüchtlingen. Daraufhin haben einige junge Männer sehr erfolgreich ein Praktikum in unserer Firma absolviert. Sie fühlten sich wohl bei uns, die Arbeit machte ihnen Freude und sie haben sich gut in unser Team eingefügt.

Sicherlich: Der Anfang war zeit- und arbeitsintensiv. Sprachbarrieren waren zu überwinden und die neuen Mitarbeiter wurden intensiver als üblich eingearbeitet. Die Bürokratie, die von behördlicher Seite gefordert war, musste erledigt werden. Auch stellte sich heraus, dass eine intensive Rundumbetreuung nötig wurde – die z.T. schlechten schulischen Grundvoraussetzungen sollten verbessert werden. Nachdem die jungen Männer bei uns angestellt waren, durften sie ihre bisherigen Unterkünfte nicht weiter nutzen. Eine Hilfe bei der Wohnungssuche fand von öffentlicher Seite aus nicht statt, weshalb auch hier Frau Janscha unseren neuen Mitarbeitern zur Seite stand. Nun gilt es aber zudem die jungen Männer weiterhin in ihrer Integration zu unterstützen. Lebten sie vorher in ihren Unterkünften in einer Art Verbund, wohnen sie nun alleine in einem Zimmer. Es fällt ihnen nicht immer leicht, sich bei uns mit unseren anderen kulturellen Begebenheiten als in ihren Heimatländern geborgen und aufgehoben zu fühlen...

Es gibt durchaus viel zu tun und es gilt eine gewisse Verantwortung zu übernehmen, wenn man Flüchtlinge beschäftigt. Diese Mühe lohnt aber durchaus: die motivierten, begeisterten und engagierten jungen Mitarbeiter bringen frischen Wind in unsere Firma. Wir freuen uns mit ihnen zusammen zu arbeiten!

 

Auch 2016 förderte Ökoring wieder statt Weihnachtsgeschenke an KundInnen und LieferantInnen zu verteilen, soziale Projekte mit einer Geldspende. Die Unterstützung aller dafür macht das immer wieder möglich. Herzlichen Dank!

Dieses Jahr spendeten wir an zwei wunderbare Projekte:

Das Clownprojekt – Klinikclowns Franken

 

Tür an Tür - miteinander wohnen und leben e.V.