Der Ökoring ist ein Biogroßhandel mit ca. 10.000 Bioartikeln aus den Bereichen Obst, Gemüse, Molkereiprodukte, Trockenware,  Fleisch und Wurst, Tiefkühlware, Weine, landestypische Produkte aus ganz Europa, Naturkosmetik sowie Hygiene- und Haushaltsartikel.

Qualität und Nachhaltigkeit, die Unterstützung regionaler Wirtschaftskreisläufe und kleinbäuerlicher Strukturen, sowie eine gemeinwohlorientierte Geschäftsführung sind die Werte, die unser Handeln seit 25 Jahren bestimmen. weiterlesen...

Viel Besuch, ein tolles Publikum und beste Stimmung an unserem Messestand auf der Bio Süd. Wir freuen uns riesig über die wunderbaren und interessanten Begegnungen. Voller Motivation und mit Elan werden wir all die Inspirationen mitnehmen.

Danke an alle, die uns auf der BioSüd besucht haben, aber auch an alle Helfer, die diese Messe wieder so erfolgreich gemacht haben!

Studie: Öko-Landbau unverzichtbar für UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung

Vorstellung auf der BioSüd

Wenn wir nachhaltige Ernährungssysteme für zukünftige Generationen gestalten und die vielen globalen Herausforderungen, einschließlich der Klimakrise, bewältigen wollen, ist es notwendig, dass die Regierungen Prinzipien und Praktiken des ökologischen Landbaus aufgreifen. Dies ist eines der wichtigsten Ergebnisse einer neuen Studie aus den Niederlanden. Demnach hilft der ökologische Landbau entscheidend, um die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) zu erreichen. Die deutsche Ausgabe der Studie wird ergänzt durch ein Zusatzkapitel der Arbeitsgruppe Nachhaltige Ernährung aus München. Darin wird beleuchtet, wie über „Bio“ hinaus weitere „Grundsätze für eine Nachhaltige Ernährung“ den Beitrag zu den SDGs noch steigern können.

SDG-Report Öko-Landbau + Nachhaltige Ernährung (PDF 6MB)

Pressemitteilung vom 25.9.2019 (PDF 400KB)

Auf der Biosüd startet die neue Kampagne des BNN

Öko statt ego
Gutes Einkaufen für eine bessere Welt

Wir sind die Ökos und wir brauchen dich! Denn nur gemeinsam können wir etwas bewegen. Wo und was du einkaufst, hat direkten Einfluss auf die Welt von heute und morgen. Der positive Nebeneffekt: gesunde Nahrung und umweltfreundliche Kosmetik, Textilien und Putzmittel für dich und deine Liebsten.

Darum gibt es „Öko statt Ego“. Als Bioläden, Biosupermärkte und Biohersteller wollen wir zeigen, dass es uns um gelebte Nachhaltigkeit vom Acker bis zum Teller geht. Um umweltfreundliche und in respektvoller Zusammenarbeit erzeugte Produkte, die Spaß machen. Aus Überzeugung und Liebe zum Leben.

zur Kampagne

Überall auf der Welt rufen Organisationen wie „München muss handeln“ und „Fridays for future“ zu Demonstrationen auf, um den Beginn einer Aktionswoche für den Klimaschutz einzuläuten. Über 150 Länder beteiligen sich - in Deutschland über 500 Städte. Auch wir als Biogroßhandel wollen unseren Beitrag dazu leisten und stehen voll und ganz hinter dem Appell für verstärkte Anstrengungen zum Klimaschutz.
Heute gehen nicht nur Schüler und Studenten auf die Straße. Unter dem Slogan #AllefürsKlima ist u.a. auch die Arbeitswelt dazu aufgerufen.

Unsere Firmenphilosophie ist darauf ausgerichtet, umweltfreundliche und fair erzeugte Produkte in der Region und global zu fördern, sowie selber in unserem ganzen Handeln immer wieder nach Lösungen zu suchen und so umweltschonend wie möglich zu arbeiten. Wir haben uns dafür entschieden, dass unser Tun heute sinnvoller und wirksamer ist, als wenn wir streiken würden – und damit unsere Lieferanten*innen, unsere Mitarbeiter*innen und unsere Kunden*innen und die vielen ökologisch erzeugten Lebensmittel (vor allem die Frischeartikel), die wir handeln, darunter leiden müssten.


 

 

Bio Basiswissen - Grundlagenseminar für Naturkost
Was bedeutet Bio? Was sollte ich über ökologische Lebensmittel wissen?

Termin: 23. Oktober 2019 - 24. Oktober 2019
Ort: Mammendorf/Fürstenfeldbruck
Zeiten: 9.30 - 17.00 Uhr an jedem Tag
Referentin:
Claudia Engelbertz, freiberufliche Referentin für Naturkostseminare und Ernährungsseminare, zertifizierte Trainerin IHK

Es werden Grundkenntnisse zu den Haupt-Warengruppen des Trockensortiments sowie zu den tierischen Produkten vermittelt, damit Sie Ihre Kunden*innen bei der Auswahl kompetent beraten und gleichzeitig die Vorzüge von ökologischen Lebensmitteln herausstellen können. Wir besprechen die Herkunft der Zutaten, die Herstellung nach biologischen Richtlinien und werden einzelne Produkte verkosten. Am Nachmittag des zweiten Tages besuchen Sie den Biohof Reichlmayr in Fürstenfeldbruck und erhalten dort eine Hofführung. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, die neu gewonnenen theoretischen und praktischen Kenntnisse zu vertiefen. Nach der Hofführung und anschließender Kaffeepause geht der Seminartag dem Ende zu.

Link zum Seminar

Seit 1979 setzt sich der Bioverband Biokreis für ökologischen Landbau und gesunde Ernährung ein. Viel hat sich bewegt, vieles konnte erreicht werden.

Wir, Biokreis und Ökoring, treffen uns neben dem Einsatz für mehr Bio vor allem in der Gesinnung der Förderung von Regionalität. Gleichermaßen verpflichtet fühlen wir uns regionalen Wirtschaftskreisläufen und damit einhergehend den kurzen Wegen, den verlässlichen Beziehungen und der Schaffung von Arbeitsplätzen in der Region.

Wir wünschen weiterhin viel Erfolg und freuen uns auf eine weitere enge Zusammenarbeit!

Naturkostberater/in BNN-IHK
Finden Sie Ihren Einstieg in die Bio-Branche mit dem Zertifikatslehrgang "Naturkostberater/in BNN IHK". In 188 Unterrichtseinheiten, größtenteils im Präsenzunterricht, erlangen Sie die Basiskenntnisse für den Naturkostfachhandel. Praxisnähe wird in dem Lehrgang groß geschrieben.

zu den Kursterminen

 

Das Bildungswerk des BNN veranstaltet regelmäßig verschiedene praxisnahe Seminare, die sowohl fachliches Wissen über Naturkost und Naturwaren als auch Know-how für den täglichen Umgang mit Kunden vermitteln. Die Referenten sind jeweils themenbezogene Experten, die den Teilnehmern die theoretischen Grundlagen erklären und ihnen darüber hinaus mit langjähriger praktischer Erfahrung zur Seite stehen

Kommende Seminartermine

Wir stehen hinter den Forderungen der Jugendlichen, denn sie bringen die Lage auf den Punkt: „Mit jedem Tag, der ungenutzt verstreicht, setzt ihr unsere Zukunft aufs Spiel!“

Wir sind Unterstützer der Forderungen von Fridays For Future für den Klimaschutz an die Stadt München.

Unter #companiesforfuture sind Unternehmen aufgerufen zu posten, was sie zum Umweltschutz beitragen. Seid auch dabei und teilt in euren Kanälen was ihr macht!

Hier unser Beitrag

Die Unterstützung von kleinbäuerlichen Strukturen und eine am Gemeinwohl orientierte Unternehmensphilosophie ist uns ein wichtiges Anliegen. Umweltschutz ist Teil unserer Gründungsidee und tief in unserer Firmenphilosophie verankert. So hat z.B. unser Firmengebäude einen CO2-neutralen Energiekreislauf. Aktuell ist unser Augenmerk auf die Vermeidung von Verpackung im Allgemeinen und insbesondere von Plastikverpackungen gerichtet.

zu Fridays for Future...

Die Geschichte der Ökoring Handels GmbH und dem Biokreis e.V. ist keine Neue. Als Bio-Großhändler vor den Toren Münchens sind wir schon seit gut zehn Jahren zertifizierter Partner des von Biokreis ausgelobten „regional & fair“ Siegels. Den nächsten Schritt in dieser Partnerschaft kennzeichnet die zum 06. Februar abgeschlossene Aufnahme von Ökoring als vollwertiges Mitglied und Zeichennutzer im Biokreis e.V.. 

Beide Parteien treffen sich neben dem Einsatz für mehr Bio vor allem in der Gesinnung der Förderung von Regionalität. Den kurzen Transportwegen, verlässlichen Beziehungen und die damit einhergehenden Unterstützung von regionalen Wirtschaftskreisläufen und Arbeitsplätzen fühlen sich der Verband und wir gleichermaßen verpflichtet.

weiterlesen...

Die Gewinner der S&K Leserwahl wurden wieder in feierlichen Rahmen auf der BioFach bekanntgegeben.

Wir sind stolz und freuen uns sehr, dass so viele unserer Ladner eine der begehrten Auszeichnungen erreichen konnten.

Wir gratulieren ganz herzlich:

• Bio-Hofladen Ostertag
• Bio-Laden Höcherl
• Bio Michi
• Bio Michl
• Bio Terra
• Bogners Bio
• FREDE - Grüner Laden
• Grünes Gutes Gesundes
• Höhenberger Biomarkt
• Naturkostladen Hollerbierl
• Naturkostladen s`Paradieserl
• Naturkost Reuter
• Landmann`s Biomarkt



Unter dem Motto „Ökoring Weihnachtsummen“ wurden zu Weihnachten fünfzig Insektenhotels zur Verlosung ausgelobt. Pünktlich zum erfolgreichen Abschluss des Volksbegehrens Artenvielfalt sind die 50 glücklichen Gewinner aus dem Kreis von über 100 eingegangen Kundenbewerbungen gezogen worden. Unsere Losfee Daniel leistete ganze Arbeit und hatte sichtlich Spaß, gemeinsam mit der Geschäftsführung, die Glücklichen zu bestimmen.
Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner.

Fruchtbare Böden, artgerechte Tierhaltung, wertvolle Lebensmittel, gute und sinnerfüllte Lebens- und Arbeitsbedingungen – das alles ist heute schon ein Stück Wirklichkeit: Im Biolandbau. Biolandwirte arbeiten jeden Tag an einer ökologisch, ökonomisch und sozial verträglichen Alternative zu einer von Industrie und Fremdkapital abhängigen Landwirtschaft. Wirtschaften im Einklang mit der Natur, Förderung der Artenvielfalt sowie aktiver Klima- und Umweltschutz sichern unsere Lebensgrundlagen und erhalten eine vielfältige Kulturlandschaft. Biolandbau bedeutet darum, an die Zukunft zu denken. Genau das will die Bioland-Stiftung fördern: Eine zukunftsfähige Landwirtschaft.

Als regionaler Bio-Großhandel stehen wir hinter der Bioland Stiftung und freuen uns die neue Organisation mit 3000€ zu unterstützen.
Mehr Infos: https://bioland-stiftung.org/

15.11.2018 Fulda – Die Zukunft des Ökolandbaus liegt in unseren Händen – und wir machen was draus! Das ist das Signal des Öko-Junglandwirte-Zukunftspreises, der dieses Jahr bereits zum dritten Mal verliehen wurde. Der Preis wurde vom Öko-Junglandwirte-Netzwerk für besonders zukunftsweisende, innovative oder herausragende Tätigkeiten, Projekte oder Initiativen ausgeschrieben. weiterlesen...

Wir freuen uns sehr und sind stolz auf euch, Anna & Jörg!


Wir lassen uns regelmäßig gemäß den strengen internationalen Richtlinien des International Food Standard – IFS auditieren.

IFS dient der einheitlichen Kontrolle der Lebensmittelsicherheit und des Qualitätsniveaus. Der IFS hat einheitliche Beurteilungsgrundlagen geschaffen, welche durch anerkannte, unabhängige Institute überprüft werden. Im Fokus des IFS-Standards liegen Lebensmittel- und Produktsicherheit, Qualität und Hygiene. Aktuell sind wir gemäß IFS Wholesale auf höherem Level (aktuell 97,4%) zertifiziert. Darauf sind wir sehr stolz! Und es motiviert uns weiterzuarbeiten und noch besser zu werden!

Unser strenges Qualitätsmanagement garantiert unseren KundInnen, dass sie sichere & qualitativ hochwertige Produkte geliefert bekommen.