Der Ökoring ist ein Biogroßhandel mit ca. 12.000 Bioartikeln aus den Bereichen Obst, Gemüse, Molkereiprodukte, Trockenware,  Fleisch und Wurst, Tiefkühlware, Weine, landestypische Produkte aus ganz Europa, Naturkosmetik sowie Hygiene- und Haushaltsartikel.

Qualität und Nachhaltigkeit, die Unterstützung regionaler Wirtschaftskreisläufe und kleinbäuerlicher Strukturen, sowie eine gemeinwohlorientierte Geschäftsführung sind die Werte, die unser Handeln seit 25 Jahren bestimmen. weiterlesen...

Das diesjährige Thema "Klima geht durch den Magen"
Mehr zur Veranstaltungsreihe auf: https://klimaherbst.de/

Bundesweite Kampagne: Bio kann jeder

In den "Bio kann jeder" Workshops, die derzeit als Online Veranstaltungen stattfinden, werden Ihnen Ihnen praxisnahe Wege aufgezeigt, wie eine nachhaltige Ernährung im Rahmen der Verpflegung gelingen kann!

Alle Programme und Anmeldeformulare finden Sie hier.

Nutzen Sie die Möglichkeiten und seien Sie dabei! 

Dieser Tag weist auf die wichtige Rolle der Gastronom:innen für die Ernährungswende und die Verantwortung für Mensch, Tier und Umwelt hin.
Zu diesem Anlass haben wir euch ein paar Tipps für mehr Nachhaltigkeit in der Gastronomie zusammengestellt.

zu den Tipps

Infos rund um Bio-Lebensmittel (Herstellung, Handel, Verarbeitung) bietet das Portal Ökolandbau.de.

Wer mit Bio-Lebensmitteln handeln will, muss sich vorab gut informieren. Müssen Sie Ihr Unternehmen zertifizieren lassen? Wer führt die Bio-Zertifizierung durch? Was Sie beim Verkauf von Bio-Produkten beachten müssen, erfahren Sie hier.

Gegenseitige Wertschätzung, verwandte Firmen-Philosophien und das Arbeiten für die Stärkung der Region prägen unsere feste Partnerschaft. 

Immer wieder erhalten wir Anfragen von Neukunden:innen, die gerne ökologisch erzeugte Lebensmittel über Ökoring beziehen würden, aber Schwierigkeiten haben, die Mengen, die ein Großhandel liefert, abzunehmen. Damit auch diese kleinen Einrichtungen mit wertvollen Bio-Lebensmitteln kostengünstig beliefert werden können, haben wir mit den Betrieben Die rollende Gemüsekiste und Die Ökokiste Kirchdorf ein gemeinsames Konzept erarbeitet.

Immer da, wo es innerhalb des Liefergebietes der Ökokiste für den Großhandel nicht mehr möglich ist auszuliefern, werden die Unternehmen von Hermann Haas-Hübsch und der Familie Achatz die Anlieferung übernehmen. Auf Nachfrage können auch Großgebinde geliefert werden.

Das digital stattfindende Best Economy Forum war auch dieses Jahr für die Beteiligten eine große Bereicherung. 3 Tage wurden Informationen ausgetauscht, Kontakte geknüpft und viel diskutiert. Ziel ist es, wirtschaftliche Weichen zu stellen: hin zu einer nachhaltigen und enkeltauglichen Zukunft. Die Teilnehmer:innen aus verschiedensten Bereichen der Wirtschaft wollen sich auf diesem Weg gegenseitig inspirieren und bestärken. Die SDGs (Nachhaltigkeitsziele) der UN gelten als ein richtungsweisender Kompass.  

Ökoring ist nicht nur einer der Sponsoren des Best Economy Forums – Thomas Börkey-Biermann hat auch aktiv als Redner daran teilgenommen. „Als Unternehmer arbeite ich seit 1993 mit meinem Team daran, unser Unternehmen unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit, mit Umweltbewusstsein und im Sinne der Gemeinwohl-Ökonomie zu führen und dabei auch wirtschaftlich gesund zu handeln. Das ist möglich. Meine langjährige Erfahrung bringe ich gerne im Best Economy Forum mit ein.“

Wir sind sehr traurig und können es eigentlich noch gar nicht begreifen. Unser Wegbegleiter und Freund Uli Rueben ist am 26. April verstorben.

Jahrzehnte hat er die Bio-Branche maßgeblich mitgeprägt. Unermüdlich hat er sich für Bio eingesetzt – für die Landwirtschaft und für einen fairen Handel. Die letzten 11 Jahre hatte er als Kundenbetreuer für Bauck gearbeitet.

Wir werden unseren „Uli mit dem Pulli“ immer in unseren Erinnerungen behalten. Wie viele fröhliche Stunden waren dabei! Uli war ein Mitstreiter, eine echter „Öko“ und ein wahrer Freund.

In Gedanken sind wir bei seiner Familie und den Kollegen und Kolleginnen. Für diese schwere Zeit wünschen wir viel Kraft, Ruhe und liebe Menschen an der Seite.

Ökoring sagt „Dankeschön!“

In der Woche vor Ostern hat Ökoring ein Osternest für die fleißigen Mitarbeiter:innen des Pflegehauses von Lepel-Gnitz in Fürtstenfeldbruck gepackt. Wir wollen damit „Danke“ sagen für die immer wertvolle Arbeit, die die Pflegekräfte leisten. Das bunt gefüllte „Osternest“ wurde stellvertretend von Andrea Löw (Leitung und Qualitätsmanagement des Pflegehauses) und Kornelia Hacker entgegengenommen.

Mit ihren fleißigen Bestellungen ermöglichen unsere Kunden:innen den Erfolg dieser Aktion. Ein herzliches Dankeschön!

Video zur Aktion

weiterlesen...

„Wenn ihr mich sucht, sucht mich in euren Herzen. Habe ich dort eine Bleibe gefunden, werde ich immer bei euch sein.“ Rainer Maria Rilke

Wir trauern um einen Biopionier, einen wertvollen Weggefährten, um einen besonderen Menschen. Unsere Begegnungen mit Uli waren geprägt von seiner freundlichen und wohltuend ruhigen Art. Sein leidenschaftliches Engagement für den ökologischen Landbau und für faire und soziale Bedingungen werden uns Vorbild bleiben.

Wir sind dankbar für die Zeit auf den gemeinsamen Wegen. In unseren Gedanken und Herzen wird Uli bei uns bleiben.

Thomas Börkey-Biermann und Christoph Weigl
Geschäftsführer, Ökoring Handels GmbH

"Als Bio-Großhändler mit Schwerpunkt auf Regionalität sind wir uns unserer Verantwortung für Natur und Mensch gleichermaßen bewusst und handeln dementsprechend gemeinwohlorientiert. Ökologische und soziale Werte kombinieren wir mit gesundem Wirtschaften. Für eine enkeltaugliche Zukunft ist es wichtig, dass Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen für eine nachhaltige Entwicklung zusammenarbeiten. Das Netzwerk des BNW bietet hier Austausch und bündelt die verschiedenen Wege zum gemeinsamen Ziel." Thomas Börkey-Biermann

weiterlesen...

Durch die Verwendung von IFCO RPCs konnten wir von den Erzeuger:innen bis zu den Verbraucher:innen aktiv zum Umweltschutz und einer nachhaltigeren Lieferkette von Frischwaren beitragen.

IFCO Nachhaltigkeitszertifikat

Euro Pool Nachhaltigkeitszertifikat

Einmal im Jahr wählen die Leser:innen des Naturkostmagazins "Schrot & Korn" ihre Lieblings-Bioläden. Die Besten werden mit der Schrot & Korn - Auszeichnung „Bester Bio-Laden“ ausgezeichnet.

Auch in diesem Jahr wurden unsere Kunden:innen ausgezeichnet.

Wir gratulieren von Herzen!

Bogner's Bio in Waldkirchen
Bio-Michl in Weilheim
Bio-Terra in Holzkirchen
Landmann´s in Landsberg
Bio-G´wölb in Oberhaching
Höhenberger Biokiste in Velden
Robert´s Bio GenussMarkt in Höhenkirchen-Siegertsbrunn
S´Paradieserl in Rotthalmünster
La Vida in Utting
Werners Naturalien
Der Seeshaupter Hofladen in Seeshaupt

Hollerbirl in Neustadt - Waldnaab
Naturkostladen LOTOS II am Unschlittplatz in Nürnberg
FREDE - Grüner Laden in Creglingen
Die Kleine Markthalle in Heideck

Wir sind stolz darauf, euch mit unseren hochwertigen Bio-Produkten begleitet zu haben und werden auch in Zukunft der Partner an eurer Seite sein.

Artikel "Leserwahl: Beste Bio-Läden" in Schrot & Korn...

Das Netzwerk der BioMentoren hat  9 Thesen verfasst, warum es sich gerade jetzt lohnt, auf eine nachhaltige, verantwortungsvolle Gastronomie zu setzen – gleich, ob in Kantine, Restaurant, Mensa, Klinik oder Senioreneinrichtung.

weiterlesen...

Danke für Ihren Besuch

Es war eine besondere BioFach dieses Jahr. Leider konnten wir uns nicht persönlich begegnen. Dennoch haben das vielfältige Kongressprogramm und informative "Roundtables" dafür gesorgt, dass es trotz allem eine interessante Messe geworden ist.

Schön, dass Sie mit dabei waren!

Take away ist eine komfortable und zeitsparende Möglichkeit Essen außer Haus zu konsumieren und wird immer beliebter - abgesehen davon, dass es in Corona-Zeiten aus hygienischen Gründen momentan die einzig mögliche bedeutet. Allerdings entstehen durch die Nutzung von Einwegverpackungen ganze Müllberge.

Um das zu vermeiden, gibt es Anbieter, die Mehrweg-Lösungen für das Take-Away-Angebot anbieten: Essen in Mehrweg

Machen Sie mit bei der großen Abstimmung mit den Füßen gegen Höfesterben, Tierfabriken, Pestizide und Gentechnik!

Bleiben Sie Zuhause und machen mit bei der Aktion Fußabdruck, dem Protest auf Distanz. Am 16. Januar tragen "Wir haben es satt" Ihre Fußabdrücke für die Agrarwende vor das Kanzler:innenamt. So treten wir im Regierungsviertel für radikales Umsteuern in der Agrar- und Ernährungspolitik ein. Lassen Sie uns gemeinsam die Agrarwende lostreten!

zur Aktion von "Wir haben es satt"

Liebe Kundinnen, liebe Kunden, liebe Geschäftspartner und Geschäftspartnerinnen, liebe Freundinnen und Freunde,

ein außergewöhnliches Jahr mit vielen Herausforderungen liegt nun hinter uns allen. Vieles in unserem Leben hat sich dieses Jahr geändert. Es gab und gibt immer wieder besondere Aufgaben, die  bewältigt werden wollen. Auch wenn wir so einiges Neues dazu gelernt und die Ärmel hochgekrempelt haben, sind die Schwierigkeiten dennoch riesengroß und für viele schwer zu bewältigen. Wir danken allen für die dennoch enge Verbundenheit, die unsere Geschäftsbeziehungen so reich macht und das uns entgegengebrachte Vertrauen.

Statt Weihnachtsgeschenke haben wir auch dieses Jahr wieder an soziale Projekte gespendet. Wir freuen uns sehr darüber, dass Sie das mit Ihrem positiven Feedback möglich machen!

Wir unterstützen 2020 diese wunderbaren Projekte

Wir wünschen besinnliche Festtage und trotz allem fröhliche Weihnachten, Mut und Hoffnung für die Zukunft. Bleiben Sie gesund!

Wir lassen uns regelmäßig gemäß den strengen internationalen Richtlinien des International Featured Standards – IFS auditieren.

IFS dient der einheitlichen Kontrolle der Lebensmittelsicherheit und des Qualitätsniveaus. Der IFS hat einheitliche Beurteilungsgrundlagen geschaffen, welche durch anerkannte, unabhängige Institute überprüft werden. Im Fokus des IFS-Standards liegen Lebensmittel- und Produktsicherheit, Qualität und Hygiene. Aktuell sind wir gemäß IFS Wholesale auf höherem Level (November 2020: 98,37%) zertifiziert. Darauf sind wir sehr stolz! Es motiviert uns weiterzuarbeiten und noch besser zu werden!

Unser strenges Qualitätsmanagement garantiert unseren KundInnen, dass sie sichere & qualitativ hochwertige Produkte geliefert bekommen.

Ökoring zeigt in einem Video, wo wir als Großhandel erfolgreich Müll vermeiden können

Im Rahmen unserer Initiative „Wertvoll Handel(n)“ haben wir aktiv an der Kampagne teilgenommen. Mit der Aktion wollen wir zeigen, wie wichtig uns dieses Thema ist und was wir tun, um immer mehr Müll zu vermeiden.

Wirtschaft und Gesellschaft neu denken – Das Gemeinwohl organisieren
Online-Veranstaltung vom 12.11.2020

Moderator und Mitdiskutant Gerald Morgner, IT-Unternehmer und GWÖ-Referent/Berater, hat zum Gedankenaustausch eingeladen.

Zwei regionale Unternehmer berichten, wie sie Gemeinwohlökonomie (GWÖ) umsetzen:
Thomas Börkey-Biermann, Geschäftsführer der Ökoring Handels GmbH, Mammendorf
Sepp Hecker, Biogärtnerei Hecker, Olching

Die Diskussion bereichern:
Dr. Michael Lorenz, Pfarrer der evangelisch-lutherischen Dietrich-Bonhoeffer-Kirche, Germering
Johanna Mellentin, Kulturwissenschaftlerin, FFB

Bayerisches Fernsehen - Unser Land

Bio-Essen in Kantinen - Mehr Bio für Bayern?

2030 sollen in Bayern 30 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche  Bio sein. Doch Landwirte werden nur von konventionell auf Öko umstellen, wenn sie ihre Produkte auch gewinnbringend verkaufen können. Das könnte funktionieren, wenn Kantinen in Behörden, Kindergärten, Schulen oder Krankenhäusern flächendeckend auf Bio-Essen umstellen.

Freitag, 28.08.2020, 19:00 Uhr
29 Min

BR Fernsehen, Deutschland 2020

Online bis 12.08.2025

Wir freuen uns, dass wir an dieser interessanten Reportage mitwirken konnten. 

Eine Welt, die nur so vor Bio strotzt!

Auch wenn regionales Obst und Gemüse eigentlich die erste Wahl ist, wachsen Zitronen und Bananen nun mal nicht bei uns.  So bereichern Obst und Gemüse aus anderen Ecken der Welt unsere Einkaufskörbe und sichern gleichzeitig die Existenz der dortigen Bio-Bauern.

In vertrauensvoller Zusammenarbeit mit mehreren deutschen Bio-Großhändlern und Importeuren wurde die Plattform „Grenzenlos Bio“ entwickelt, um noch mehr Transparenz zwischen Erzeuger, Großhändler und Konsument zu schaffen. Somit können wir Ihnen die persönlichen Geschichten von vielen Betrieben unserer „Bio-Pioniere“ aus dem Ausland vorstellen, mit denen uns eine langjährige Handelsbeziehung verbindet. Außerdem wird bei der Auswahl der vorgestellten Produzenten die Einhaltung der für uns wichtigsten Werte vorausgesetzt. Dazu gehören soziales Engagement, klimafreundliches Wirtschaften, nachhaltiges Handeln und faire Beziehungen.

weiterlesen

Studie: Öko-Landbau unverzichtbar für UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung

Wenn wir nachhaltige Ernährungssysteme für zukünftige Generationen gestalten und die vielen globalen Herausforderungen, einschließlich der Klimakrise, bewältigen wollen, ist es notwendig, dass die Regierungen Prinzipien und Praktiken des ökologischen Landbaus aufgreifen. Dies ist eines der wichtigsten Ergebnisse einer neuen Studie aus den Niederlanden. Demnach hilft der ökologische Landbau entscheidend, um die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) zu erreichen. Die deutsche Ausgabe der Studie wird ergänzt durch ein Zusatzkapitel der Arbeitsgruppe Nachhaltige Ernährung aus München. Darin wird beleuchtet, wie über „Bio“ hinaus weitere „Grundsätze für eine Nachhaltige Ernährung“ den Beitrag zu den SDGs noch steigern können.

SDG-Report Öko-Landbau + Nachhaltige Ernährung, 2. Auflage (PDF 7MB)

Naturkostberater/in BNN-IHK
Finden Sie Ihren Einstieg in die Bio-Branche mit dem Zertifikatslehrgang "Naturkostberater/in BNN IHK". In 188 Unterrichtseinheiten, größtenteils im Präsenzunterricht, erlangen Sie die Basiskenntnisse für den Naturkostfachhandel. Praxisnähe wird in dem Lehrgang groß geschrieben.

zu den Kursterminen

 

Das Bildungswerk des BNN veranstaltet regelmäßig verschiedene praxisnahe Seminare, die sowohl fachliches Wissen über Naturkost und Naturwaren als auch Know-how für den täglichen Umgang mit Kunden vermitteln. Die Referenten sind jeweils themenbezogene Experten, die den Teilnehmern die theoretischen Grundlagen erklären und ihnen darüber hinaus mit langjähriger praktischer Erfahrung zur Seite stehen

Kommende Seminartermine